ADAC MX Masters - Ullrich will vorzeitige Titelentscheidung

Marcus Schiffer im direkten Duell mit 'Ulle'

ADAC MX Youngster Cup-Fahrer Henry Jacobi setzt alles auf Sieg. Jeremy Sydow auf Aufholjagd im ADAC MX Junior Cup.

Motorsport-Magazin.com - Bei der siebten und somit vorletzten Veranstaltung des ADAC MX Masters im baden-württembergischen Holzgerlingen am 06. und 07. September geht es für den aktuellen Champion Dennis Ullrich (KTM Sarholz Racing Team) bereits um alles. Der 21-Jährige, der auf dem 1.845 Meter langen Schützenbühlring der KfV Kalteneck e.V. in 2013 den Gesamtsieg in der beliebtesten Motocross-Rennserie Europas holte, führt derzeit in der Gesamtwertung mit 37 Punkten vor seinem härtesten Konkurrenten Marcus Schiffer (Team Suzuki Waldmann). Der Saarlouiser ist bislang mit zwei Tagessiegen und zwei Podiumsplätzen eine hervorragende Saison gefahren. Sein Ziel für das kommende Rennwochenende: eine vorzeitige Titelentscheidung. "In Holzgerlingen starte ich als Lokalmatador. Ich bin dort im Verein und trainiere auf der Strecke häufiger. Dementsprechend erhoffe ich mir natürlich einen Vorteil und werde alles daran setzen, den Tagessieg einzufahren und den Punkte-Krimi schon vor dem letzten Event in Teutschenthal zu beenden", zeigt sich "Ulle" siegessicher. Allerdings ist auch Schiffer heiß auf den Titel und wird es dem derzeitigen Spitzenreiter des ADAC MX Masters nicht leicht machen. "Ich konnte die Rennserie bis dato zweimal gewinnen und hoffe natürlich auf ein drittes Mal. Ich fahre nun schon seit zehn Jahren hier mit und gehöre zu den erfahrensten Piloten. Da wäre ein weiterer Titel ein absoluter Traum", so der 27-Jährige.

Ich fahre nun schon seit zehn Jahren hier mit und gehöre zu den erfahrensten Piloten. Da wäre ein weiterer Titel ein absoluter Traum.
Marcus Schiffer

Im ADAC MX Youngster Cup hat sich das Blatt bei der letzten ADAC MX Masters-Veranstaltung im baden-württembergischen Gaildorf noch einmal entscheidend gewendet. Und zwar zugunsten von Henry Jacobi (KTM Sarholz Racing Team). Der 17-Jährige, der mit seinen beiden Tagessiegen in Aichwald und Jauer die Tabellenspitze übernahm, überzeugte auch auf der Strecke "Auf der Wacht" im Großraum Stuttgart und freute sich über einen zweiten Platz auf dem Podium. Allerdings sind ihm seine beiden Rivalen Calvin Vlaanderen aus den Niederlanden (KTM Bodo Schmidt Motorsports) und Thomas Kjer Olsen aus Dänemark (Yamaha Motor Deutschland, AC Motec by STC) dicht auf den Fersen. Für die beiden Piloten der Klasse zwei verläuft die Saison bislang ähnlich stark wie für Jacobi. Im ADAC MX Junior Cup muss sich hingegen Motocross-Talent Jeremy Sydow aus Chemnitz (Falcon Motorsports / ADAC Sachsen) mächtig ins Zeug legen, um den Dänen und Titelfavoriten Mikkel Haarup (MEFO Sport Racing Team, KTM) noch einzuholen. Der 12-Jährige liegt mit 35 Punkten in Führung und wird sich den obersten Rang in Klasse drei nicht so schnell streitig machen lassen.

Zum umfangreichen Rahmenprogramm der Veranstaltung gibt es unter anderem einen ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours sowie eine ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg. Zusätzlich werden auf dem Schützenbühlring zahlreiche Fan- und Verkaufsstände aufgebaut sein. Das Fahrerlager ist für jeden frei zugänglich. Besucher sind dazu eingeladen, mit ihren Idolen ein paar Worte zu wechseln, sich mit Teamchefs zu unterhalten und die Arbeit der Mechaniker zu beobachten. Kinder unter zwölf Jahren haben beim ADAC MX Masters in Holzgerlingen freien Eintritt, Erwachsene sind für das Wochenendticket mit 19 Euro dabei. Tagestickets sind ebenfalls erhältlich.

Am 14. September gibt es um 14:30 Uhr bei Motorvision TV alle Höhepunkte des ADAC MX Masters im baden-württembergischen Holzgerlingen zu sehen. In einem halbstündigen, kommentierten Magazin-Beitrag können Fans der beliebtesten Motocross-Serie Europas noch einmal die spannendsten Szenen und ergreifendsten Momente erleben. Motorvision TV ist in Deutschland und Österreich über SKY und in der Schweiz über Teleclub zu empfangen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x