ADAC MX Masters - Saisonstart in Fürstlich Drehna

Startschuss für die elfte Saison

Die anspruchsvolle Sandstrecke stellt die Fahrer beim Auftakt auf die Probe. MSC Fürstlich Drehna mit Lokalmatador Christian Brockel aus Herzberg.

Motorsport-Magazin.com - Spannungsgeladene Rennen, volle Starterfelder und ein attraktives Rahmenprogramm - am kommenden Wochenende startet die elfte Saison des ADAC MX Masters im brandenburgischen Fürstlich Drehna. Beim Auftakt von Europas beliebtester Motocross-Serie kämpfen die Piloten am 11. und 12. April um erste wichtige Wertungspunkte. Die 1.650 Meter lange Traditionsstrecke ist nicht nur für die Nachwuchspiloten in den Klassen ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup eine Herausforderung, sondern auch für erfahrene Motocrosser eine echte Bewährungsprobe. Der tiefsandige Untergrund wird zum Fitness- und Geschicklichkeitstest für rund 240 Fahrer.

Mit dabei ist Deutschlands momentan erfolgreichster WM-Pilot Max Nagl (27/Hohenpeißenberg) und auch der aktuelle Champion Dennis Ullrich (21/Saarlouis) wird am Startgatter stehen, um seinen Titel zu verteidigen. Nagl fährt 2015 mit Husqvarna in einem neuen Team und Ullrich startet mit Castrol Power1 Suzuki Moto-Base in die kommende ADAC MX Masters-Saison. "Es ist toll, dass ich beim ersten Lauf des ADAC MX Masters in Fürstlich Drehna dabei bin. Nach den drei Übersee Grands Prix freue ich mich auf die Fans in Deutschland. Die Strecke "Rund um den Mühlberg" ist für mich neu. Seit vergangenem Jahr wird dort in die andere Richtung gefahren - ich bin schon sehr gespannt", sagt Nagl voller Vorfreude auf das Rennen.

Die Zuschauer können sich auf dem anspruchsvollen Kurs auch auf den Österreicher Pascal Rauchenecker (21) und den Schweizer Jeremy Seewer (20) freuen, die im vergangenen Jahr vordere Plätze belegten. Als Lokalmatador will sich Christian Brockel vom ausrichtenden Verein MSC Fürstlich Drehna behaupten. Der 31-Jährige möchte seinen Heimvorteil auf der zwischen Berlin und Dresden gelegenen Piste nutzen. "Ich bin auf Sandboden groß geworden und deshalb kommt mir die Strecke in Fürstlich Drehna entgegen. In diesem Jahr ist es mein Ziel, näher an die Spitze heran zu fahren als in der Vergangenheit", so Brockel.

ADAC MX Youngster Cup

Mit guten Chancen reisen Arminas Jasikonis (17) aus Litauen und der Pole Tomasz Wysocki (21) nach Fürstlich Drehna. Jasikonis wurde im vergangenen Jahr Dritter, Wysocki belegte den sechsten Rang in der Tageswertung. Ihre stärksten Konkurrenten überschritten in dieser Saison die maximale Altersgrenze von 21 Jahren in dieser Klasse und gehen jetzt im Hauptfeld des ADAC MX Masters an den Start. Auch den Deutsch-Taiwanesen Brian Hsu haben die beiden auf der Rechnung. Hsu, der von der ADAC Stiftung Sport gefördert wird, wurde 2014 Welt- und Europameister in der 125ccm Klasse. Der 16-Jährige mag Sand eigentlich nicht besonders gern, trotzdem gewann er Titel auf dem körnigen Untergrund.

ADAC MX Junior Cup

Der aktuelle Champion des ADAC MX Junior Cup, Mikkel Haarup (13), gehört ohne Frage zu den Top-Startern der jüngsten Klasse im ADAC MX Masters. Nachdem der Däne in der vergangenen Saison diverse Male gezeigt hat, dass er ein Podiumskandidat ist, will er am ersten Wochenende ordentlich punkten. Auch ADAC Stiftung Sport Förderpilot Jeremy Sydow (14/Chemnitz), der in der Gesamtwertung im Vorjahr den zweiten Platz belegte, ist ein Sieg-Anwärter.

Neu ist in diesem Jahr, dass die Strecke "Rund um den Mühlberg" ihren Namen zurecht trägt. Die denkmalgeschützte Bockwindmühle wurde am alten Standort abgebaut und als öffentliches Bauwerk an die Motocross-Strecke versetzt. Der Verein MSC Fürstlich Drehna bietet neben Motorsport der Extraklasse ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Jung und Alt. Kinder kommen beim ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours und auf der ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg auf ihre Kosten. Das Wochenendticket kostet für Kinder zehn Euro, Erwachsene zahlen 20 Euro. Partybegeisterte dürfen sich am Freitag- und Samstagabend auf Action im Festzelt freuen. Am Sonntag findet eine Autogrammstunde mit den Top-Piloten der Serie statt. Dieses Wochenende stehen Christian Brockel, Glenn Coldenhoff, Max Nagl, Jeremy Seewer und Dennis Ullrich von 12.15 bis 12.45 Uhr am ADAC Truck für Autogrammjäger bereit.

Am Osterwochenende hat der ADAC e.V. als Vorbereitungsmaßnahme auf die ADAC MX Masters Serie noch einen dreitägigen Lehrgang für ADAC MX Junior Cup und ADAC MX Youngster Cup-Fahrer in Spremberg veranstaltet. Dabei ging es den Trainern Dominique Thury, ADAC MX Masters Pilot, Marcus Schiffer, ehemaliger Profi-Fahrer und ADAC MX Masters Champion, und ADAC MX Academy Chief Coach Bernd Eckenbach vor allem darum, die Fahrtechnik der Nachwuchs-Motocrosser zu optimieren und ihnen Tipps für das Konditionstraining zu geben.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x