ADAC MX Masters - Starkes Fahrerfeld in der Saison 2014

Prominente EM- und WM-Piloten im Starterfeld

Meister Dennis Ullrich möchte mit seinem Team KTM Sarholz den Titel verteidigen. Schon beim Saisonauftakt in Fürstlich Drehna bekommt er starke Konkurrenz.

Motorsport-Magazin.com - Leistungsstarke Motocross-Piloten gehen in der Saison 2014 im ADAC MX Masters an den Start. Die Organisatoren des ADAC freuen sich nicht nur über das zehnjährige Bestehen der Serie, sondern auch über die große Nachfrage für die limitierten Startplätze. Der erst 20 Jahre alte Vorjahreschampion Dennis Ullrich, der in diesem Jahr auch Rennen bei der Motocross-Weltmeisterschaftsserie fahren wird, will mit seinem Team KTM Sarholz Racing seinen Titel verteidigen. Doch das wird sicherlich keine leichte Aufgabe, denn er bekommt gleich beim Saisonauftakt am 26./27. April im brandenburgischen Fürstlich Drehna starke Konkurrenz.

Mit dem ehemaligen WM-Piloten Sébastien Pourcel (KTM Sarholz Racing Team) aus Frankreich lieferte sich Ullrich bereits im Vorjahr spannende Duelle. Die Titelentscheidung zwischen den beiden Top-Piloten fiel erst in einem Wimpernschlagfinale beim letzten Rennen in Holzgerlingen. 2014 will der 29 Jahre alte Franzose Revanche für den entgangenen Titel. Zur etablierten, internationalen Garde zählen auch der Schweizer Jeremy Seewer (Rockstar Energy Suzuki Europe), der Däne Nikolaj Larsen (KMP-Honda-Repsol-Racing-Team), der Tscheche Filip Neugebauer und der Belgier Kevin Wouts (beide Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil).

Der Deutsche Marcus Schiffer (Team Suzuki Waldmann) ist nach einem Verletzungsjahr wieder einsatzfähig und als ADAC MX Masters Champion und Mannschaftsweltmeister des Jahres 2012 hat er sein Können schon unter Beweis gestellt. Ebenfalls wieder fit ist der österreichische Pilot Pascal Rauchenecker (Cofein Racing KTM), welcher gemeinsam mit seinem Landsmann und MX3 Weltmeister 2012, Matthias Walkner, vorne mitmischen möchte. Ein potenzieller Titelanwärter ist auch Grégory Aranda, der mit einer Kawasaki für das Sturm Racing Team startet. Der Franzose konnte beim WM-Lauf in Frankreich in der vergangenen Saison zweimal in die Punkteränge fahren. Auch Sandspezialist Marc de Reuver (BT Sport, Honda) will im ADAC MX Masters an Erfolge anknüpfen. Er gewann 2013 beim Masters-Rennen in Tensfeld den ersten Lauf und beim MX1-WM-Finale zeigte der Niederländer, dass er auch mit 31 Jahren noch konkurrenzfähig ist.

Voller Spannung blickt die Motocross-Szene auf den Aufstieg der "jungen Wilden", die aus dem ADAC MX Youngster Cup kommen und dort vorne mitfuhren. Die Deutschen Dominique Thury (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil), Lars Reuther (KTM Sarholz Racing Team), Ron Noffz (Kalli Racing Team) und Davide von Zitzewitz (BvZ Racing Team, KTM) sowie Champion Boris Maillard (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) aus Frankreich müssen in der höheren Klasse des ADAC MX Masters erst Erfahrung sammeln. Wer sich für das komplette Fahrerfeld von Europas beliebtester Motocross-Serie interessiert, kann unter www.adac.de/mx-masters alle Starterlisten einsehen. Auch in den Nachwuchsklassen ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup sind starke Piloten und hoffnungsvolle Talente im Einsatz.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x