ADAC MX Masters - Terminkalender für 2014 steht fest

ADAC MX Masters-Finale im September in Teutschenthal

Den Saisonauftakt organisiert wie bereits in diesem Jahr der MSC Fürstlich Drehna in Brandenburg.

Motorsport-Magazin.com - Jetzt ist es offiziell: Nachdem Ende Oktober bereits bekannt gegeben wurde, wo das ADAC MX Masters im kommenden Jahr Station macht, stehen nun die Termine für die acht Events von Europas beliebtester Motocross-Serie fest. Den Saisonauftakt organisiert wie bereits in diesem Jahr der MSC Fürstlich Drehna in Brandenburg. Am 26. und 27. April wird die 1,650 Kilometer lange, tiefsandige Traditionsstrecke "Rund um den Mühlberg" zum Mekka für alle Motocrosser und Sportbegeisterten.

Fünf Wochen später, am 7. und 8. Juni, findet der zweite Tourstopp des ADAC MX Masters im Ausland statt. Nachdem sich die Veranstaltung im österreichischen Ried im Innkreis dieses Jahr als sehr erfolgreich erwiesen hat, wurde mit dem dortigen Heeressportverein ein Zwei-Jahres-Vertrag abgeschlossen, sodass das Rennen auf dem lokalen Asenham Truppenübungsplatz auch 2014 wieder gefahren wird. Am 28. und 29. Juni gehen die Motocrosser im baden-württembergischen Aichwald an den Start. Der Verein MSC Eiserne Hand erhält oft Lob für die gute Organisationleistung und ist stolz auf seine 1,755 Kilometer lange, hügelige Lehmstrecke.

Im Juli feiert das ADAC MX Masters Bergfest im hohen Norden. Im schleswig-holsteinischen Tensfeld werden die Rennen am 19. und 20. Juli ausgetragen. Der 1,7 Kilometer lange Kurs ist ein Fall für die Sandspezialisten. Am 9. und 10. August gehen die Motocrosser dann im sächsischen Jauer an den Start. Weder in Tensfeld noch in Jauer werden Wettkämpfe des ADAC MX Junior Cup ausgetragen, dafür ist von Veranstalterseite dort aber jeweils eine Damen-Klasse angedacht.

Die Beauftragten vom MSC Gaildorf können sich auf eine spannende ADAC MX Masters Veranstaltung im Spätsommer vorbereiten. Am 23. und 24. August treffen sich die Piloten aller drei Klassen in Baden-Württemberg auf der 1,554 Kilometer langen Lehmbodenstrecke "Auf der Wacht" wieder, um sich aufregende Rad-an-Rad-Duelle zu liefern und die Zuschauer mit atemberaubenden Sprüngen und rasanten Fahrmanövern zu begeistern.

Nervenaufreibend wird es dann noch zweimal im September. Anders als in diesem Jahr wird im baden-württembergischen Holzgerlingen dieses Mal nicht das Finale, sondern die vorletzte Veranstaltung ausgerichtet. Am 6. und 7. September geht es für die Motocrosser darum, mögliche Führungen auszubauen und wichtige Punkte für den Endspurt in Teutschenthal zu sammeln, denn die Meisterschaftsentscheidungen in Sachsen-Anhalt fallen bereits zwei Wochen später am 20. und 21. September. 2013 hielt ADAC MX Masters Pilot Dennis Ullrich (KTM Sarholz Racing Team) die begehrte Trophäe in den Händen. Der neue ADAC MX Youngster Cup Champion hieß Boris Maillard aus Frankreich (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil), Sieger des ADAC MX Junior Cup wurde der Däne Glen Meier (Kosak Racing Team, KTM).

Die Einschreibung zu den jeweiligen Veranstaltungen ist ab dem 1. Dezember 2013 online auf der Website www.adac.de/motorsport möglich. Eine Besonderheit gibt es - wie in den vergangenen Jahren - im ADAC MX Junior Cup. Anders als bei der Europameisterschaft können junge Motocrosser bis einschließlich 15 Jahre (Jahrgang 1999) an der Rennserie teilnehmen. Damit haben sie die Möglichkeit, sich auf einer Zweitakt-85er-Maschine in einem internationalen, hochklassigen Fahrerfeld zu messen, ehe sie auf ein 125er- oder ein 250er-Motorrad umsteigen und dann ganz andere körperliche Voraussetzungen erfüllen müssen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x