ADAC MX Masters - Max Nagl siegt in Aichwald

WM-Pilot dominiert die Rennen

Motocross-WM-Pilot Max Nagl (KMP-Honda-Racing-Team) siegte am Sonntag beim ADAC MX Masters in Aichwald.

Motorsport-Magazin.com - Harte Arbeit wird belohnt: Motocross-WM-Pilot Max Nagl (KMP-Honda-Racing-Team) siegte am Sonntag beim ADAC MX Masters. Auf der Rennstrecke "In den Horben" im baden-württembergischen Aichwald bewies der 25-Jährige sein Können und gewann nach einer Aufholjagd die Tageswertung. Er verwies den Slowenen Tim Gajser (Marchetti Racing) und den Franzosen Grégory Aranda (Sturm Racing Team) auf die Plätze. "Das waren Rennen für die Fans. Ich musste mich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und als ich gewonnen habe, kam bei mir die Gänsehaut", sagte ein überglücklicher Nagl. Das dritte Rennwochenende des ADAC MX Masters begeisterte im Großraum Stuttgart 18.700 Zuschauer vor Ort.

Es sah leichter aus, als es war
Max Nagl

Im ersten Lauf am Sonntag legte Nagl nach einem misslungenen Start, der ihn bis auf Platz elf zurück warf, eine sensationelle Aufholjagd hin. In sechs Runden arbeitete sich der Weilheimer zurück an die Spitze des Feldes und bis zum Ende baute er seinen Vorsprung auf den Zweitplatzierten Gajser auf 16 Sekunden aus. Der 19-jährige Deutsche Dennis Ullrich (KTM Sarholz Racing Team) konnte zweimal den Start gewinnen und in Europas beliebtester Motocross-Serie mit dem Prädikat Internationale Deutsche Motocross Meisterschaft wertvolle Punkte sammeln. Auch im zweiten Lauf sorgte Publikumsliebling Nagl für Hochspannung: Nach dem Start lag er nur auf Position vier und überholte konzentriert die starke Konkurrenz. "Es sah leichter aus, als es war", erläuterte der Meisterschaftsführende. Mit 138 Punkten führt Nagl vor Ullrich aus Saarlouis mit 99 Zählern und dem Franzosen Sébastien Pourcel (beide KTM Sarholz Racing Team, 94 Punkte).

ADAC MX Youngster

Lokalmatador Lars Reuther (KTM Sarholz Racing Team) aus dem 40 Kilometer von Aichwald entfernten Pleidelsheim jubelte nach der Zieldurchfahrt. Im ADAC Youngster Cup erkämpfte sich der 20-Jährige Platz eins in der Tageswertung vor Dominique Thury (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) aus Bad Schlema. "Die Zuschauer haben mich zum Sieg getragen. Wenn ich gesprungen bin, konnte ich den Jubel unterm Helm hören. Das hat mich nach vorne getrieben", sagte Reuther, der nach drei von acht Veranstaltungen mit 135 Zählern das Gesamtklassement anführt. Hinter ihm rangieren Brent van Doninck (BEL/KTM Scott Racing, 120 Punkte) und Thury (66 Punkte).

ADAC MX Junior Cup

Spannende Rennen auch bei den jüngsten Motocrossern im ADAC MX Junior Cup. Bei den zehn bis 15 Jahre alten Piloten konnte der Däne Glen Meier (Kosak Racing Team) den Tagessieg mit einem zweiten und einem ersten Platz für sich verbuchen. Der 14 Jahre alte Schüler aus Trige verriet nach der Siegerehrung sein Erfolgsgeheimnis: "Meine 11-jährige Schwester Sanne war mit an der Strecke. Das hat mich im Rennen zusätzlich motiviert." In der Gesamtwertung liegt Kim Savaste (FIN/KTM Motorsport Finland) mit 73 Punkten vor Jakub Teresak (CZE/Mefo Sport Racing Team, 71 Punkte) und Meier mit 69 Zählern.

Begeisterung vor Ort bei ADAC Motorrad-Referent Dieter Junge, ADAC Leiter Motorsport Lars Soutschka und Manfred Rückle, ADAC Motorboot-Referent und ADAC Württemberg Vorstand Sport: "Ich genieße es jedes Mal, beim Motocross vor Ort zu sein. Die Rennen bieten eine unglaubliche Spannung und die vielen Zuschauer in Aichwald waren großartig", erklärte Rückle.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x