ADAC MX Masters - ADAC MX Masters: Nagl will in die Punkte

Action in Aichwald

Das ADAC MX Masters gastiert im Großraum Stuttgart. WM-Pilot Max Nagl will in Aichwald Punkte sammeln.

Motorsport-Magazin.com - Ab dem kommenden Rennwochenende des ADAC MX Masters im baden-württembergischen Aichwald (22. bis 23. Juni) erhält WM-Pilot Max Nagl noch mehr prominente Konkurrenz. Der 25 Jahre alte Bayer, der für das KMP-Honda-Racing-Team antritt, führt in der Gesamtwertung von Europas führender Motocross-Serie. Der schnelle Brite Max Anstie startet auf der Strecke "In den Horben" erneut für das Rockstar Energy Suzuki Europe Team und auch das französische Motocross-Talent Grégory Aranda (Sturm Racing Team) ist ab Aichwald dauerhaft mit von der Partie. Der 23-Jährige hat in seiner Heimat Frankreich nur Gutes über das ADAC MX Masters gehört und möchte bei den noch verbleibenden zwölf Rennen im Rahmen von sechs Veranstaltungswochenenden starten.

Nach extrem schlammigen Bedingungen beim letzten Tour-Stopp in Reutlingen hoffen die Veranstalter des MSC Eiserne Hand auf Sonne. "Bei schönem Wetter rechnen wir mit weit über 10.000 Zuschauern", erklärt Manuel Dorn, Erster Vorsitzender des ausrichtenden Clubs. Das ADAC MX Masters präsentiert sich in Aichwald mit seinen drei Klassen. Im Hauptfeld des ADAC MX Masters (Internationale Deutsche Motocross Meisterschaft) geht ein hochkarätiges Fahrerfeld an den Start. Neben Nagl, Aranda und Anstie zählt auch das deutsche Motocross-Talent Dennis Ullrich (KTM Sarholz Racing Team) zu den Anwärtern auf einen Platz unter den besten Drei. Ebenfalls für Top-Positionen gut sind der siebenmalige französische Meister Sébastien Pourcel (KTM Sarholz Racing Team) und der Däne Kasper Lynggaard (Team Yamaha Motor Deutschland).

Im ADAC MX Youngster Cup richten sich die Augen auf Lokalmatador Lars Reuther (KTM Sarholz Racing Team). Der 20-Jährige aus Pleidelsheim wohnt nur 40 Kilometer von Aichwald entfernt und gilt nach seinem Doppelsieg von Reutlingen als heißer Sieganwärter. In der Gesamtwertung liegt er nur einen Punkt hinter dem Gesamtführenden Brent van Doninck (Belgien/KTM Scott Racing). Der ADAC MX Junior Cup gilt als Talentschule und die jungen Fahrer sind zwischen zehn und 15 Jahre alt. Dort führt momentan der Spanier Jorge Prado (KTM Factory Red Bull) mit 50 Punkten.

Als Veranstaltung für die ganze Familie präsentiert sich das ADAC MX Masters in der neunten Saison. Im Eintrittspreis (Zwei-Tages-Ticket für 15 Euro/Erwachsene, 8 Euro/Jugendliche, Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt!) inbegriffen ist die Nutzung des ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours und der ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg, der Besuch einer Fanmeile mit aufgebauten Motocross-Verkaufsständen und des Suzuki Offroad Parcours und einer Autogrammstunde mit den Top-Piloten am Sonntag um 11.55 Uhr. Gegen 12.30 Uhr und gegen 14.30 Uhr zeigt Red Bull Athlet Chris Pfeiffer seine Stuntshow am ADAC-Truck. Am Freitag ab 20 Uhr und Samstag ab 19 Uhr ist Party mit Live-Musik im Festzelt mit der Band "D'Wobbls" bei freiem Eintritt ab 16 Jahren.

Das ADAC MX Masters wird unterstützt durch Red Bull, Suzuki, ADAC Young Generation, Motul, Kinetixx, GoldenTyre exklusiv bei MotorradreifenDirekt.de, Zurich Versicherungen und Racing Policy, KTM, Honda, Goldfren, Kawasaki, Ortema, Magura, Opel Deutschland, Wiseco, Össur Deutschland, Leatt Brace, das Offroadmagazin Motocross Enduro, MotoX, Motorrad, Cross Magazin und Mefo mit den Produkten Ariete, Acerbis, Mefo Mousse und Kite sowie Saxess, der Markenname der Behr Industry Motorcycle Components GmbH.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x