ADAC MX Academy - Fortbildungslehrgänge für Talente beginnen

Begeisterung in den Kursen der ADAC MX Academy

Ortema neuer Partner für den Nackenschutz "X-Brace". Für 2014 sind zusätzliche Kapazitäten in Planung.

Motorsport-Magazin.com - Das Nachwuchskonzept von ADAC und KTM begeistert die Neueinsteiger in den Motocross-Sport. Im Rahmen der "ADAC MX Academy powered by KTM" liefen schon zahlreiche Schnupperlehrgänge an den fünf deutschlandweiten Standorten. Die jungen Fahrer, die ab dem Alter von sechs Jahren erstmals unter fachkundiger Anleitung eines der 50 von Motorradhersteller KTM bereitgestellten Motocross-Motorrädern bewegen durften, konnten erste Erfahrung sammeln und schauen, ob ihnen der Sport gefällt.

Nachdem die Anfänger die Schutzausrüstung mit Hose, Fahrerhemd, Brustpanzer, Nackenschutz, Stiefeln, Handschuhen und Helm angelegt hatten, merkten sie schnell, dass das Bewegen gar nicht mehr so einfach war. Die ausgebildeten Trainer begannen zunächst mit spielerischen Aufwärmübungen, um die jungen Teilnehmer an die neue Ausrüstung zu gewöhnen. Danach mussten die angehenden MX-Piloten ihr Können zuerst auf den KTM BMX-Rädern unter Beweis stellen, bis es an die ersten Fahrübungen auf den KTM Motorrädern ging. Diese speziellen Bikes mit einem Abreißschalter, dem "Quick Stopp", können jederzeit von einem lizenzierten Trainer ausgestellt werden.

Die Neueinsteiger lernten im Rahmen des eintägigen Kurses schnell durch die Anweisungen ihrer Trainer, wie sie ihre Motorräder zu bewegen hatten. Die mitfiebernden Eltern konnten verfolgen, wie sich ihre Sprösslinge auf der Strecke verhielten. Der Spaß bei den Kindern war offensichtlich: Die Gesichter strahlten, als die Youngster ihr Teilnehmer-T-Shirt erhielten und den Eltern wurde das Versprechen abgenommen, bald wieder an eine Motocross-Strecke zu kommen. Einige Nachwuchsfahrer wurden von den Coaches zu Fortbildungslehrgängen eingeladen, die ab dem 21. Juli starten. Neben diesen Kursen können die kleinen Piloten ihrer neuen Motocross-Leidenschaft auch in den ADAC Ortsclubs mit ihren Jugendgruppen nachgehen.

Der ADAC freut sich bei diesem Projekt über die Unterstützung durch die Partner KTM, Motul und Pirelli. Neu an Bord ist die Firma Ortema, die den Stützpunkten für all ihre Teilnehmer ein X-Neck (Nackenstütze) zur Verfügung stellt und somit zusätzliche Sicherheit auf der Strecke gewährleistet. Um der überwältigenden Resonanz, die dieses ADAC Nachwuchsprojekt nach sich gezogen hat, gerecht zu werden, ist für 2014 bereits ein sechster Standort im Gespräch und auch die Zahl der Kurse soll aufgestockt werden.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x