ADAC Motorsport - Highlights ADAC Motorsport und Klassik 2017

Von der Breite in die Spitze

Erfolgreiche Nachwuchsförderung, spannende Rennserien und die größten Sportevents in Deutschland: Das Programm ist 2017 umfangreicher als je zuvor.

Motorsport-Magazin.com - Rund 3.300 Motorsport- und mehr als 400 Klassik-Veranstaltungen organisiert der ADAC jährlich gemeinsam mit seinen Regional- und Ortsclubs, vom Breitensportevent bis hin zum international viel beachteten WM-Lauf. Zu den Höhepunkten zählt die ADAC Rallye Deutschland, die in diesem Jahr mehr als 210.000 Zuschauer begeistert hat und die im August 2017 im Saarland ausgetragen wird. Neben dem Auftritt der weltbesten Rallye-Piloten zählt auch der GoPro-Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring vom 14. bis 16. Juli zu den Sporthighlights in Deutschland.

Das ADAC GT Masters startet auch 2017 bei sieben Veranstaltungen. Dabei kommt es zur Neuauflage des Motorsport Festival am Lausitzring, bei dem ADAC GT Masters und DTM gemeinsam antreten. Bestandteil des Veranstaltungspakets der "Liga der Supersportwagen" sind auch 2017 die ADAC Formel 4 und die in diesem Jahr erfolgreich gestartete ADAC TCR Germany.

Zu den beliebtesten PS-Spektakeln Deutschlands zählen auch der vom ADAC Mittelrhein veranstaltete internationale ADAC Truck-Grand-Prix vom 30. Juni bis 2. Juli auf dem Nürburgring und das ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring des ADAC Nordrhein vom 25. bis 28. Mai.

Im Aufwind sind weiterhin die beiden Top-Rallye-Serien in Deutschland. Die Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM) und das ADAC Rallye Masters starten 2017 gemeinsam bei acht Veranstaltungen.

Auch auf zwei Rädern ist der ADAC stark vertreten. Das ADAC MX Masters gilt als die beliebteste Motocross-Serie in Europa und ist im Veranstaltungspaket mit ADAC MX Junior Cup und ADAC MX Youngster Cup die perfekte Bühne für aufstrebende Motocross-Talente. Beim internationalen Motocross-Highlight, der Mannschaftsweltmeisterschaft "Motocross of Nations" (MXON) ist die deutsche Mannschaft, das "Team Germany" unter Federführung des ADAC an den Start.

Der ADAC Motorsport macht auch abseits von Asphalt und Schotter nicht halt. Auf dem Wasser treten ADAC Motorboot Masters, ADAC Motorboot Cup und ADAC Jetboot Cup im kommenden Jahr gemeinsam an.

Bei den Events der ADAC Klassik steht nicht das Tempo, sondern der Genuß im Fokus, denn bei vier Oldtimer-Wandertouren ist der Weg das Ziel. Die ADAC Moto Classic, die im Zwei-Jahres-Rhythmus ausgetragene Tour für klassische Motorräder, führt im kommenden Jahr vom 28. Mai bis 1. Juni erstmals durch das Tessin in der Schweiz. Die ADAC Deutschland Klassik entdeckt vom 5. bis 9. Juli die schönsten Seiten von Hessen und Thüringen mit Fulda als Ausgangspunkte, die ADAC Trentino Classic ist für Ende August geplant. Die zweite Auflage der ADAC Youngtimer Tour findet vom 6. bis 8 Oktober in und um Berlin statt.

Nachwuchsförderung wird mit ADAC Kart Academy ausgebaut

In der Nachwuchsförderung baut der ADAC im kommenden Jahr seine Aktivitäten weiter aus. In der neuen ADAC Kart Academy treten Nachwuchstalente auf identischen Karts gegeneinander an. Die ADAC Kart Academy ergänzt das breite Programm im Kartsport mit dem ADAC Kart Masters und dem ADAC Kart Cup ab.

In der Rallye-Nachwuchsförderung gehen ADAC und Opel in der fünften Saison des ADAC Opel Rallye Cup gemeinsam an den Start. Den Besten aus dem Markenpokal winkt ein Platz im ADAC Opel Rallye Junior Team, in dem Rallye-Talente international unterwegs sind.

Auf zwei Rädern sammeln schon die Kleinsten Erfahrungen im ADAC Pocket Bike Cup und im ADAC Mini Bike Cup, ehe ein Aufstieg in den ADAC Junior Cup powered by KTM möglich ist. In der erfolgreichen Nachwuchsserie, die 2017 das 25. Jubiläum feiert, starten die jungen Talente auf identischen Motorrädern von KTM. Die Spitze der Nachwuchsförderung im Motorradsport markiert der überwiegend auf Grand-Prix-Strecken ausgetragene ADAC Northern Europe Cup mit Rennmaschinen der Moto3-Klasse.

Ein großer Erfolg ist die 2013 gegründete ADAC MX Academy powered by KTM, in der Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 14 Jahren unter professioneller Anleitung den Motocross-Sport kennenlernen.

Mit der ADAC Stiftung Sport auf dem Weg zur großen Karriere

Kern der Nachwuchsförderung des ADAC ist neben dem vielfältigen Angebot von Nachwuchsserien die ADAC Stiftung Sport. Seit 1999 unterstützt die ADAC Stiftung Sport junge Talente und war maßgeblich an den Erfolgen von Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein oder Motocross-Star Ken Roczen beteiligt. Der Förderkader der ADAC Stiftung Sport umfasst für das Jahr 2017 mehr als 30 junge Nachwuchstalente auf zwei und vier Rädern sowie im Wassersport.


Weitere Inhalte:

Wir suchen Mitarbeiter