ADAC Motorsport - Frank Reichert neuer ADAC-Bereichsleiter

Andreas Meyer beendet seine Tätigkeit als Berater im ADAC

Frank Reichert (42) leitet ab September 2013 den Bereich Motorrad-, Oldtimer-, Markenclub- und Ortsclub-Koordination (MOC) des ADAC e.V. in München.

Motorsport-Magazin.com - Frank Reichert (42) leitet ab September 2013 den Bereich Motorrad-, Oldtimer-, Markenclub- und Ortsclub-Koordination (MOC) des ADAC e.V. in München. Er übernimmt damit die Aufgabe vom langjährigen Leiter des Bereiches MOC, Albert Kockelmann, der zum 18. Dezember 2012 in den Ruhestand verabschiedet wurde. Reichert leitete über drei Jahre Vertrieb und Marketing im Mercedes-Benz Classic-Center der Daimler AG in Fellbach bei Stuttgart. Zuvor war er acht Jahre als Leiter Presse Motorsport insbesondere für die Formel-1-Kommunikation von Mercedes-Benz zuständig. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört die Führung des kompletten ADAC Oldtimer-Engagements – von der Motorrad-, Oldtimer-, Markenclub- und Ortsclub-Koordination über die politische Arbeit in Berlin und im Oldtimer-Weltverband FIVA bis hin zur Durchführung verschiedener Oldtimer-Veranstaltungen wie der ADAC DEUTSCHLAND KLASSIK, der ADAC TRENTINO CLASSIC oder der ADAC MOTO CLASSIC.

"Ich freue mich, dass wir mit Frank Reichert einen ausgewiesenen Experten für die Stelle des MOC-Leiters gewonnen haben, der das Tagesgeschäft auf hauptamtlicher Ebene führen wird. Nachdem wir die Position des ehrenamtlichen Oldtimer-Referenten im Frühjahr mit Prof. Dr. Mario Theissen hervorragend besetzt haben, sind wir im ADAC Oldtimer-Bereich nun zukünftig bestens aufgestellt", so ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Andreas Meyer (64), der von Dezember 2012 bis Ende Mai 2013 noch als Interims-Manager für das operative Geschäft im Bereich MOC tätig war, hat mit Ablauf seines Beratervertrages Ende Mai 2013 den ADAC verlassen. Der ADAC dankt Meyer für sein über zehnjähriges erfolgreiches Wirken als Sportdirektor.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x