ADAC GT Masters - Schubert: Doppelsieg auf dem Slovakia Ring

Perfekt aus der Sommerpause

Das Schubert Motorsport Team glänzt in der ADAC GT Masters: Doppelsieg auf dem Slovakia Ring.

Motorsport-Magazin.com - Das Team Schubert hat beim neunten Rennen des ADAC GT Masters auf dem Slovakia Ring nahe Bratislava einen Doppelsieg gefeiert: Bei Temperaturen von über 30 Grad Celsius holten Claudia Hürtgen und Dominik Baumann den Sieg, 0,637 Sekunden dahinter sah der zweite BMW Z4 GT3, gefahren von Max Sandritter und Jens Klingmann, die Zielflagge.

20 Minuten vor Schluss sorgte eine späte Safety-Car-Phase noch einmal für Spannung. Baumann blieb jedoch trotz der großen Hitze beim Re-Start cool - und brachte den Triumph souverän nach Hause. Damit kamen die Fahrer vom Team Schubert perfekt aus der langen ADAC GT Masters Sommerpause.

Weiteres Top-Ergebnis anpeilen

Während Sandritter am Freitag die Pole-Position für den Samstagslauf errungen hatte, startet am Sonntag Klingmann vom ersten Platz. Baumann/Hürtgen folgen auf Platz zwei. Von diesen Positionen peilt das Schubert Motorsport Team morgen ein weiteres Top-Ergebnis an.

Stefan Wendl: "Besser geht es eigentlich nicht. Wir wussten, dass der Slovakia Ring eine der Strecken sein würde, die uns besonders gut liegen. Dass es dann aber derart herausragend läuft, ist trotzdem eine Überraschung. So etwas kann man nicht planen. Allerdings kann man sich im Rennsport akribisch auf eine Veranstaltung vorbereiten - und das war bei uns vor diesem ADAC GT Masters Wochenende definitiv der Fall."


Weitere Inhalte:

nach 7 von 8 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x