ADAC GT Masters - Keilwitz: Titelverteidigung mit Wirth und Gavin

Callaway Competition bestätigt Piloten für vier Corvettes

ADAC GT Masters-Champion Daniel Keilwitz startet mit doppelter Unterstützung in die Saison der Titelverteidigung.

Motorsport-Magazin.com - Daniel Keilwitz teilt sich in der kommenden Saison des ADAC GT Masters die Corvette Z06 von Callaway Competition in der "Liga der Supersportwagen" mit Andreas Wirth (29, Heidelberg). Bei drei Veranstaltungen, an denen Wirth aufgrund beruflicher Verpflichtungen aussetzen muss, springt Oliver Gavin (41, GB) ein.

Wirth, vierfacher ADAC GT Masters-Laufsieger, startet in seine dritte Saison in Folge bei Callaway Competition. Gavin ist neu bei dem Corvette-Team, kennt sich als langjähriger Werksfahrer bei Corvette Racing mit vielen Erfolgen bei den 24h von Le Mans/Frankreich und in der American Le Mans Series mit dem US-Sportwagen aus wie kein Zweiter. Diego Alessi (42, I) und Keilwitz, die Titelträger des ADAC GT Masters 2013, treten in diesem Jahr auf verschiedenen Corvette im Team von Ernst Wöhr und Giovanni Ciccone an. Alessi startet an der Seite von Neuzugang Patrick Assenheimer (21, Heilbronn).

"Wir sind überzeugt davon, dass Daniel Keilwitz mit der Unterstützung von Andreas Wirth und Oliver Gavin gute Chancen hat, den Titel erfolgreich zu verteidigen", sagt Giovanni Ciccone, Teamchef von Callaway Competition. "Andreas Wirth kann aufgrund beruflicher Verpflichtungen in der ersten Saisonhälfte leider nicht an allen Rennen teilnehmen. Mit Oliver Gavin als Ersatz bei drei Veranstaltungen haben wir eine gute Lösung für die Rennen gefunden, bei denen Andreas nicht am Start sein kann. In dieser Kombination glauben wir, dass wir eine gute Chance haben, den Titel erfolgreich zu verteidigen."

Gavin startet beim Saisonauftakt in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben, auf dem Lausitzring und dem Red Bull Ring Österreich. Wirth übernimmt beim Lauf in Zandvoort in den Niederlanden das Cockpit an der Seite von Keilwitz und startet bei allen vier Veranstaltungen in der zweiten Saisonhälfte.

"Ich bin sehr zufrieden mit der Lösung, die Titelverteidigung mit zwei verschiedenen Teamkollegen in Angriff zu nehmen", sagt Daniel Keilwitz. "Andreas Wirth kenne ich bereits sehr gut aus den vergangenen beiden Jahren im ADAC GT Masters und Oliver Gavin zählt zu den weltweit erfolgreichsten und besten Fahrern im GT-Sport. Die Umstellung zwischen zwei Teamkollegen wird sicherlich nicht einfach werden. Ich bin aber überzeugt davon, dass wir von Anfang an ganz vorn mit dabei sind".

In den beiden weiteren Corvette von Callaway Competition teilt sich Toni Seiler (56, CH), der dienstälteste Fahrer des ADAC GT Masters, das Cockpit im Wechsel mit Jeroen Bleekemolen (32, NL) und Andreas Simonsen (24, S). Remo Lips (32, CH) und ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Lennart Marioneck (25, Bamberg) bilden wie im vergangenen Jahr in der vierten Callaway-Corvette ein Duo.


nach 5 von 8 Rennen
Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x