ADAC GT Masters - Gize-SLS erstmals ohne Ergebnis

Proczyk und Baumann von Schäden ausgebremst

An beiden Renntagen von Platz 17 startend, war das Glück an diesem Wochenende nicht mit den beiden Österreichern im Gize-SLS.

Motorsport-Magazin.com - Harald Proczyk startete den goldenen Flügeltürer (Mercedes Benz SLS AMG GT3) in den einstündigen Lauf am Samstag. Noch unbeschadet aus dem Startpulk der ersten zwei Kurven gekommen, kam in der dritten das vorzeitige Aus für die erfolgreichen Piloten des GT-Sports. "Mein Vorgänger musste im Fahrzeugstau deutlich stärker abbremsen und ich landete in seinem Heck. Sein Auspuff zerstörte mir den Kühler. Ich wollte keinen kompletten Motorschaden riskieren und stellte den SLS daraufhin vorzeitig ab." berichtete Proczyk.

Auch Baumann musste den Gize-SLS nur wenige Runden nach dem Start im Sonntagsrennen in der Box abstellen. Der Junior des Fahrer-Duos kam noch glimpflich durch die turbulente Startphase. In der ersten Runde drehte sich ein Teamkollege vor ihm und zwang Baumann aufs Bankett. Wieder im GT-Feld, löste sich nach wenigen Runden die Motorhaube, klappte vollkommen hoch und nahm Dominik Baumann damit fast vollständig die Sicht. In der Box wurde notgeflickt und Baumann ging wieder auf den Ring. "Die Motorhaube wurde wieder instabil und so musste der SLS aus Sicherheitsgründen zurück in die Box", erklärte Baumann. "Wir hatten sehr viel Pech an diesem Wochenende, aber wir werden in zwei Wochen beim Saisonfinale am Hockenheimring (28.09.-30.09.2012) alles geben, um nochmal nach vorne zu fahren."

Die beiden Piloten Harald Proczyk und Dominik Baumann werden bereits nächste Woche wieder auf dem Ring gastieren und das Finale der FIA GT3 Europameisterschaft bestreiten, allerdings nicht im Gize-SLS und auch in verschiedenen Teams. Harald Proczyk ziert trotz Späteinstieg Platz 3 in der EM-Meisterschaftswertung und für Dominik Baumann ist jetzt schon der Titel zum Greifen nah. Der Youngster führt mit 36 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierten die EM-Tabelle an.


Weitere Inhalte:

nach 4 von 8 Rennen
Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x