ADAC GT Masters - MS Racing präsentiert SLS AMG GT 3

Mit Flügeltüren gegen die Elite

MS Racing geht in der kommenden ADAC GT Masters Saison mit zwei Mercedes-Benz SLS AMG GT3 an den Start. Der Flügeltürer hat sich bereits bewehrt.

Motorsport-Magazin.com - Das Motorsport-Team MS Racing wird in der Saison 2011 mit zwei Mercedes-Benz SLS AMG GT3 im ADAC GT Masters an den Start gehen. In der "Liga der Traumsportwagen" will MS Racing mit dem "Rennflügeltürer" gegen die etablierte Sportwagenelite wie Ferrari, Lamborghini und Porsche antreten.

Seine Konkurrenzfähigkeit hat der brandneue SLS AMG GT3 bereits durch einen Sieg in der vergangenen VLN-Saison und einem dritten Rang beim 24H-Rennen von Dubai vor einer Woche unter Beweis gestellt.

Die Auslieferung der neuen Rennfahrzeuge wird gegen Ende Februar erwartet und das Team fiebert diesem Termin schon ungeduldig entgegen. Denn kurz darauf geht es nach Südeuropa, wo die ersten Testfahrten beginnen sollen.

Mercedes-Flügeltürer im Racing-Outfit - Foto: Jan Brucke/VLN

Dort werden auch potentielle Fahrer ihre Visitenkarte abgeben können, um sich für ein Cockpit in einem der neuen Fahrzeuge zu empfehlen. Die Entscheidung über die Besetzung der Rennautos soll Ende März fallen.

Zuletzt gewann MS Racing im Jahr 2009 die Team- und Fahrermeisterschaft im Porsche Carrera Cup Deutschland. Für die neue Saison hat Teamchef Harald Böttner das Ziel wieder klar formuliert: "Wir werden in diesem Jahr wieder voll angreifen, und wollen im ADAC GT Masters ganz vorne mitfahren. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung."

Der Rennzirkus startet am Osterwochenende in der Motorsport-Arena Oschersleben in die neue Saison. Und bereits jetzt steht fest: 2011 wird ein Rekordjahr. Ein Starterfeld von mindestens 23 Teams mit mehr als 30 Fahrzeugen sechs unterschiedlicher Marken hat sich für die fünfte Auflage des ADAC GT Masters angekündigt.


Weitere Inhalte:

nach 7 von 8 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x