ADAC Formel Masters - Schiller: Mit Vollgas in die 2. Saison

Bereit für den nächsten Schritt

Schiller Motorsport absolviert erste Testfahrten auf dem Lausitzring. Fabian Schiller wird Förderkandidat des ADAC Nordrhein.

Motorsport-Magazin.com - Nur noch etwa sechs Wochen, dann werden im ADAC Formel Masters wieder die Motoren aufheulen. Am Wochenende vom 25. bis 27. April startet die Nachwuchs-Rennserie in ihre siebte Saison. Gastgeber der Auftaktveranstaltung ist schon traditionell die etropolis Motorsport Arena Oschersleben vor den Toren Magdeburgs, insgesamt treten die Piloten bis zum großen Finale auf dem Hockenheimring Anfang Oktober bei 24 Rennen gegeneinander an.

Fabian Schiller geht mit großen Erwartungen in sein zweites Jahr im Formelsport. Nachdem der 16-jährige Schüler in der Premierensaison noch auf fast allen Strecken des aktuellen Rennkalenders Neuland betrat, kann er jetzt seine Erfahrung aus dem zurückliegenden Jahr in die Waagschale werfen und wird alles daran setzen, im direkten Zweikampf mit Konkurrenten aus ganz Europa möglichst weit nach vorne zu kommen.

Die bisherige Bilanz des gebürtigen Bonners kann sich schon durchaus sehen lassen. In 2013 stieg Schiller als "Rookie" sowie einer der jüngsten Teilnehmer überhaupt in das ADAC Formel Masters ein und fuhr bereits bei den ersten Veranstaltungen regelmäßig in die Punkteränge. Beim sechsten Event der Serie auf dem Lausitzring krönte er seine Leistungen mit dem ersten Sieg. Das Talent des ehemaligen Kart-Vizemeisters blieb übrigens auch dem Motorsport-Verantwortlichen des ADAC nicht verborgen und so wurde Fabian Schiller bereits jetzt in die Reihen der Förderkandidaten des ADAC Nordrhein aufgenommen. "Ich bin sehr stolz darauf, dass der ADAC Nordrhein mich in seinen Förderkader aufgenommen hat", sagt Schiller Junior. "Deshalb werde ich alles daran setzen, das in mich gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen".

Um optimal auf die bevorstehende Saison vorbereitet zu sein, wird das Siegburger Team Schiller Motorsport in den kommenden Wochen zahlreiche Testfahrten auf verschiedenen Rennstrecken im In- und Ausland absolvieren. Bereits in der kommenden Woche geht es für Fabian Schiller und seine Teamkollegen nach Brandenburg zum Lausitzring, wo das dritte Rennwochenende des ADAC Masters Weekend ausgetragen werden wird. Darüber hinaus stehen neben den klassischen deutschen Strecken auch noch Auslandsgastspiele im niederländischen Zandvoort, auf dem Red-Bull-Ring in der österreichischen Steiermark sowie auf dem Slovakiaring bei Bratislava in Tschechien auf dem Programm.


Weitere Inhalte:

nach 4 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x