ADAC Formel Masters - Riener komplettiert reines Rookie-Podium

Wunderbares Ergebnis

Stefan Riener verpasste im dritten Rennen auf dem Lausitzring von der Pole Position startend zwar den Sieg, unglücklich war er deshalb jedoch nicht.

Motorsport-Magazin.com - Das dritte Rennen beim ADAC Formel Masters Wochenende auf dem Lausitzring endete mit einer Sensation: Zum ersten Mal in dieser Saison standen drei Serienneulinge auf dem Siegerpodium und auch der 18-jährige Stefan Riener feierte mit dem zweiten Rang seinen ersten Podestplatz. "Ich bin über meinen ersten Podestplatz im ADAC Formel Masters sehr glücklich. Leider konnte ich am Start meine Pole Position nicht verteidigen - das war der Schlüsselmoment meines Rennens", informierte der Neuhauser Racing Pilot im ADAC Pressegespräch am Sonntagabend.

Am Ende reichte es zwar nicht für den Sieg, dieses Ergebnis ist aber dennoch wunderbar für mich.
Stefan Riener

Riener war von der Pole Position ins letzte Rennen des Tages gestartet, musste sich aber bereits vor der ersten Kurve dem ehemaligen Formel BMW Talent Cup Absolventen Fabian Schiller geschlagen geben. "Ich fuhr über das gesamte Rennen ähnliche Zeiten wie Fabian Schiller, Überholmanöver sind auf dem Lausitzring aber ziemlich schwierig. Ich versuchte immer wieder, aus seinem Windschatten heraus zu fahren, um den Abtrieb zu erhöhen. Am Ende reichte es zwar nicht für den Sieg, dieses Ergebnis ist aber dennoch wunderbar für mich."

Mit der 13. Startposition im Zeittraining war Riener relativ verhalten ins drittletzte Rennwochenende der Saison gestartet. Im ersten Rennen verbesserte sich der junge Österreicher jedoch bereits auf die achte Position und wiederholte diesen Punkteerfolg auch im zweiten Rennen am Sonntagvormittag. Bei starker Bewölkung, aber trockenen Bedingungen startete die "Highspeedschule des ADAC" in den dritten Lauf, der für Stefan Riener schließlich auf dem Podium enden sollte.

Vor den beiden letzten Saisonveranstaltungen Mitte September auf dem Slovakiaring, sowie am 29. September in Hockenheim liegt der ADAC Formel Masters Neueinsteiger mit bisher insgesamt 46 Punkten auf dem 12. Gesamtrang in der Meisterschaft. Eine Top-10-Platzierung in der Gesamtwertung ist für Stefan Riener beim Saisonfinale in Hockenheim auf alle Fälle möglich.


Weitere Inhalte:

nach 7 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x