ADAC Formel Masters - Lotus verpflichtet Testfahrer für 2013

Basis für weitere Karriere

Kevin Metzner bekleidet in der kommenden Saison des ADAC Formel Masters den Posten des Testfahrers beim Meister-Team Lotus. 2014 soll der Formel-Sprung klappen.

Motorsport-Magazin.com - Nach seinem Tripple beim ADAC Bundesendlauf 2012, möchte Kevin Metzner auch im neuen Jahr durchstarten. Dabei wartet auf den Youngster aus Schönfeld ein straffes Programm. Neben Einsätzen im KF3-Kart, wird er als Junior des Team Motopark Lotus erste Luft im Formelwagen schnuppern.

Das Jahr 2013 wird Kevin Metzners Abschiedstournee im Kartsport. Nach mehr als sechs Jahren voller Erfolgen plant er nun einen entscheidenden Schritt in seiner Karriere. Kevin wird als Junior des Team Motopark Lotus als Testfahrer agieren und so erste Erfahrungen im Formelrennwagen sammeln, für 2014 ist dann der vollständige Umstieg geplant.

Wenn ich physisch topfit bin, kann ich auf der Rennstrecke bis zur letzten Runde attackieren und damit den Grundstein zum Sieg legen.
Kevin Metzner

Aber auch im Kart möchte der amtierende ADAC Bundesmeister der Klasse KF3 noch einmal voll angreifen. Dafür hat er in den Wintermonaten kräftig im Olympiastützpunkt Chemnitz und zeigt sich vor dem Saisonstart bestens gerüstet. "Ich bin zwei Mal in der Woche in Chemnitz und trainiere dort nach einen perfekt abgestimmten Fitnessplan. Möglich macht das Training das ADAC Sachsen Leistungszentrum, welches dort seine Sportler vorbereitet", erklärt Kevin. Neben dem nötigen Speed auf der Rennstrecke, spielt nämlich die körperliche Fitness eine große Rolle. "Wenn ich physisch topfit bin, kann ich auf der Rennstrecke bis zur letzten Runde attackieren und damit den Grundstein zum Sieg legen", fügt der Förderkandidat des ADAC Sachsen e.V. hinzu.

An den Start gehen wird Kevin in der Saison 2013 im ADAC Kart Masters und dem Ostdeutschen Kart Cup und hat sich im Vorhinein deutliche Ziel gesteckt: "Ich möchte in beiden Meisterschaften um den Gesamtsieg kämpfen und bin mir sicher, dass ich das Zeug dazu habe." Unterstützt wird Kevin dabei vom TB Motorsport Racing Team, welches in der vergangenen Saison den Meister in Kevins Klasse stellte.

Zum ersten Schlagabtausch kommt es schon in wenigen Tagen im italienischen Lonato. Auf dem South Garda Circuit startet der Zanardi-Kart Pilot beim 18. Winter Cup und trifft auf harte Konkurrenz. In der KF-Junior Klasse werden 97 Piloten aus mehr als 30 Nationen vertreten sein. Kevin ist sehr zuversichtlich und peilt die Finalqualifikation an: "Es gehört natürlich immer etwas Glück dazu, aber wenn ich das Zeittraining und die Heats gut überstehe, rechne ich mir gute Chancen aus." Los geht es schon am Mittwoch mit den ersten freien Trainings. Das Zeittraining und die Vorläufe starten ab Donnerstagabend, ernst wird es dann am Sonntag in den Finals mit den besten 34 Startern.


Weitere Inhalte:

nach 5 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x