A1GP - Chengdu statt Shanghai oder Peking

Ab in die Provinz

Manchmal muss man neue Wege gehen. Statt in Shanghai oder Peking startet die A1 GP Serie in dieser Saison auf der Provinz-Rennstrecke von Chengdu.
von

Motorsport-Magazin.com - Shanghai und Peking waren gestern. Die A1 Grand Prix Serie gastiert im kommenden Jahr in keiner der beiden chinesischen Metropolen, sondern auf der bisher eher unbekannten Rennstrecke von Chengdu. Auf dem 3,367 Kilometer langen Kurs im Südwesten der Volksrepublik sind bis dahin nur die asiatischen Ableger der Tourenwagen-WM und der Formel V6 gestartet. Die A1 Serie wird die 13 Kurven vom siebten bis 13. November in Angriff nehmen - erst war das Rennen für Dezember angesetzt, doch man will dem schlechten Wetter aus dem Weg gehen. Eigentlich hätte man am zweiten November-Wochenende in Indonesien fahren sollen - das Rennen in Jakarta wurde nun auf Februar verschoben.


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x