24 h Nürburgring - Steve Jans will den Klassensieg

Noch eine Rechnung offen

Steve Jans startet beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring - und hat noch eine Rechnung offen. Der Luxemburger möchte diess Jahr den Klassensieg.

Motorsport-Magazin.com - Wenn Steve Jans am kommenden Wochenende (19. bis 22. Juni) zum vierten Mal beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring antreten wird, hat der 25-Jährige ein klares Ziel: Beim härtesten Langstreckenrennen der Welt will der Luxemburger nach dem Klassensieg greifen. Im 450 PS starken Porsche 911 GT3 Cup möchte er mit Adam Osieka, Dieter Schornstein und Andy Sammers an seine jüngsten Erfolge anknüpfen.

Es ist eine Ehre, beim 24-Stunden-Rennen starten zu dürfen.
Steve Jans

"Es ist eine Ehre, beim 24-Stunden-Rennen starten zu dürfen. Das gesamte Team fiebert dem Saisonhöhepunkt entgegen und wir freuen uns riesig, wenn es endlich losgeht", sagt Steve Jans. Der Langstreckenklassiker in der Eifel gehört zweifelsohne zu den größten Herausforderungen, die der Motorsport zu bieten hat: Mehr als 170 Fahrzeuge werden sich am Wochenende auf der über 20 Kilometer langen Nordschleife des Nürburgrings messen. Dieses Spektakel verfolgen traditionell rund um die gesamte Strecke mehr als 200.000 Fans. "Diese Atmosphäre ist absolut einzigartig", beschreibt Jans.

Aus sportlicher Sicht hat der GetSpeed-Pilot mit dem Rennen in der Eifel aber noch eine Rechnung offen: "Der Klassensieg fehlt mir bislang noch in der Sammlung. Das soll sich in diesem Jahr ändern", zeigt sich der Rookie ehrgeizig. Die Weichen für dieses Unterfangen hat der Luxemburger gestellt, denn in den bisherigen fünf Saisonrennen auf dem Nürburgring holte er vier Klassensiege. "Wir haben die bisherigen Einsätze genutzt, um uns perfekt auf das Saisonhighlight vorzubereiten. Die Klasse SP7 wird hochkarätig besetzt sein, aber dafür sind wir gerüstet. Wenn wir es schaffen, problemlos über die Distanz zu kommen, haben wir gute Chancen auf ein starkes Ergebnis", erklärt Steve Jans optimistisch.

Endgültig ernst wird es für den Porsche-Piloten mit dem Freien Training am Donnerstag. Der Startschuss zum Rennen fällt am Samstagnachmittag um 16 Uhr. Alle Fans können das 24-Stunden-Rennen im Live-Stream auf www.24h-rennen.de in voller Länge verfolgen. Außerdem überträgt der TV-Sender Sport1 mehr als 15 Stunden live vom Nürburgring im Fernsehen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x