24 h Nürburgring - Rent4Ring Racing: Absage!

Verschiedene Gründe

Enttäuschende Nachricht vor dem 24-Stunden-Rennen: Rent4Ring wird nicht an den Start gehen. Die Nennung wurde zurückgezogen.

Motorsport-Magazin.com - Die 42. Auflage des traditionsreichen 24-Stunden-Rennen am Nürburgring rückt immer näher: Am kommenden Wochenende sammeln sich die 175 gemeldeten Rennfahrzeuge an dem Eifelkurs. Rent4Ring Racing war in diesem Jahr zum ersten Mal bei dem 24-Stunden-Klassiker gemeldet, doch wegen verschiedenen Gründen kann das Schweizer Team nicht an den Start gehen.

Wir haben sehr hart gearbeitet und all unsere Kraft in dieses Projekt gesteckt
Fredy Lienhard

Das Team um Fredy Lienhard und Ralph Beck lancierte den neuen BMW 4er beim vierten VLN Rennen Mitte Mai. Beim ersten Shake-Down gab es noch ein paar kleinere Probleme, die bis zum Rennwochenende des 24-Stunden-Rennens behoben werden sollten.

"Wir haben sehr hart gearbeitet und all unsere Kraft in dieses Projekt gesteckt, umso schlimmer ist es nun für uns die Teilnahme absagen zu müssen", so Fredy Lienhard. "Hinzu kommt, dass unser dritter gesetzter Fahrer gesundheitlich verhindert ist. Es hat nicht sollen sein, aber wir sind weiterhin positiv gestimmt, dass wir in der VLN mit dem BMW 428i bald wieder an den Start gehen können."


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x