Tipp

24 h Nürburgring - Felix Baumgartner im Audi R8 am Start

Extremsportler beginnt Rennsport-Karriere

Der Draufgänger ist auf seiner Suche nach einer neuen Herausforderung fündig geworden: 2014 will er es mit dem Ring aufnehmen. Antritt bei den 24 Stunden.

Motorsport-Magazin.com - Extremsportler Felix Baumgartner stellt sich nach seinem Stratosphärensprung im Jahr 2012 auf der Nordschleife des Nürburgrings der nächsten großen Herausforderung. Der Österreicher erwirbt eine Rennlizenz und wird mit dem Team Audi race experience auf der Eifel-Achterbahn zum Rennfahrer.

Audi race experience ermöglicht sportlich orientierten Kunden von Audi den Einstieg in den Rennsport. Doch noch nie hatte das Programm, das die Audi driving experience seit 2010 betreibt, einen so prominenten Fahrer. "Es ist fantastisch, dass sich in diesem Jahr die Zusammenarbeit mit Felix Baumgartner ergibt", freute sich Klaus Demel, Leiter der Audi driving experience. "Als Extremsportler hat Felix Baumgartner Millionen Fans auf der ganzen Welt mit seinen waghalsigen, ausgeklügelten und technisch extrem anspruchsvollen Aktionen begeistert. Nun führen wir ihn an unseren Sport heran, bieten ihm mit unserem Team ein professionelles Umfeld und sind schon sehr gespannt auf diese neue, gemeinsame Herausforderung."

Le-Mans-Veteranen an Baumgartners Seite

Diese Aufgabe zähle ich zu den größten Projekten in meinem Leben.
Felix Baumgartner

Baumgartner hat als Gaststarter in Markenpokalen des Volkswagen-Konzerns in den vergangenen Jahren bereits sporadisch Rennerfahrungen gesammelt. Die großen Unterschiede in der Saison 2014: Mit dem Audi R8 LMS ultra steht ihm ein 570 PS starker, reinrassiger GT3-Rennwagen zur Verfügung. Der 44-Jährige bestreitet ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm, bevor er am 21. und 22. Juni in das legendäre 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring startet. Seine Teamkollegen sind nicht minder prominent: Der fünfmalige Le-Mans-Sieger Frank Biela, der dreifache Le-Mans-Gewinner Marco Werner sowie der GT- und Sportwagen-Spezialist Pierre Kaffer stehen ihm als Kollegen zur Seite.

"Diese Aufgabe ist total spannend und ich freue mich darauf, mit einem Audi Rennen zu fahren", so Felix Baumgartner. "Bei ersten Testfahrten im straßenzugelassenen Audi R8 habe ich den Nürburgring kennengelernt, und auch im Audi R8 LMS ultra habe ich auf verschiedenen Strecken einige Kilometer gesammelt. Diese Aufgabe zähle ich zu den größten Projekten in meinem Leben. Das Umfeld ist perfekt, die Stimmung toll und ich fühle mich bestens bei der Audi race experience aufgehoben. Klar ist aber auch: Ich beginne im Grunde bei null, denn diese Sportart ist neu für mich."

Frankenhout nun bei Audi

Der frühere Profi-Rallyefahrer Josef "Sepp" Haider, heute Sportleiter der Audi race experience, zählt zu den Instruktoren seines österreichischen Landsmannes. "Felix geht seine neue Aufgabe exakt so an, wie es einen Profi auszeichnet", erklärte Haider. "Er ist lern- und wissbegierig, kann die physikalischen Bedingungen gut einschätzen und bringt eine hundertprozentige Motivation mit. Alle Teammitglieder haben ihn bei den ersten Tests zu schätzen gelernt. Ich freue mich schon sehr auf unseren gemeinsamen Weg."

Das Team wird beim 24-Stunden-Rennen einen weiteren R8 LMS ultra einsetzen, dessen Fahrerbesetzung bereits feststeht. Schon im vergangenen Jahr bildeten Dominique Bastien, Rahel Frey und Christian Bollrath ein Team. Erstmals unterstützt Christiaan Frankenhout die Audi race experience als Fahrer.

Das Nürburgring-Programm 2014 von Felix Baumgartner

• 21. bis 22. März VLN, Probe- und Einstellfahrten
• 5. bis 6. April Qualifikationsrennen 24 Stunden Nürburgring
• 26. April VLN, 56. ADAC ACAS H&R-Cup
• 17. Mai VLN, Adenauer ADAC Simfy-Trophy
• 21. bis 22. Juni 24 Stunden Nürburgring


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x