24 h Nürburgring - Toyota erneut beim 24-Stunden-Rennen

GAZOO Racing mit drei Autos in der grünen Hölle

Mit drei Fahrzeugen startet GAZOO Racing beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen am Nürburgring.

Motorsport-Magazin.com - Mit drei Fahrzeugen startet GAZOO Racing beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen am Nürburgring (19. bis 22. Juni 2014). Neben den bereits im Vorjahr eingesetzten Toyota GT86 und Lexus LFA schickt das von Toyota berufene Team erstmals den "GAZOO Racing Lexus LFA Code X" ins Rennen.

Dieser Prototype basiert auf dem Lexus LFA und verfügt über neue Sportwagen-technologien, die in künftigen Serienfahrzeugen zum Einsatz kommen könnten. Unter der Motorhaube arbeitet anstelle des 4,8 Liter großen Serien-Zehnzylinders ein 5,3-Liter-Aggregat, Leistung und Drehmoment wurden für den anspruchsvollen Rundkurs optimiert. Ein vollständiger Karbon-Rahmen sorgt für noch mehr Steifigkeit bei reduziertem Gewicht und wird auf der Nordschleife einem ersten Härtetest unterzogen.

GAZOO startet bereits seit 2007 beim Langstreckenklassiker in der Eifel. Bei der nunmehr achten Teilnahme werden erneut zahlreiche Ingenieure und Techniker aus der Toyota Zentrale in Japan (TMC) zu Fahrerstab und Boxencrew gehören. Ihre auf diese Weise gewonnenen Erfahrungen in Bezug auf Qualität und Haltbarkeit fließen direkt in die Entwicklung von Serienfahrzeugen mit ein.

Vorläufige Teamaufstellung

GAZOO Racing Lexus LFA: Takayuki Kinoshita, Hiroaki Ishiura, Kazuya Oshima
GAZOO Racing Lexus LFA Code X: Akira Iida, Juichi Waisaka, Takuto Iguchi
GAZOO Racing Toyota 86: Masahiko Kageyama, Kumi Sato, Naoya Gamou


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x