24 h Nürburgring - Kolumne - Christian Menzel

Thomas Gottschalk drückt die Daumen

Christian Menzel blickt in seiner neuen Kolumne bei Motorsport-Magazin.com auf die 24 Stunden am Ring voraus und erfüllt sich vielleicht einen Kindheitsraum.
von

Motorsport-Magazin.com - Hallo zusammen,

am Wochenende geht es zum meiner Meinung nach schönsten Motorsport-Event überhaupt - das 24h Rennen auf dem Nürburgring! Echter Motorsport zum Anfassen, auf der schönsten Rennstrecke der Welt, die auch in Zukunft hoffentlich die schönste Rennstrecke der Welt bleibt, aber dank Landesvater Kurt Beck, der hier wirklich "beeindruckende Arbeit" hinterlassen hat, habe ich da so meine Zweifel...

Zunächst aber was viel Wichtigeres: Mein alter Rennfahrerkollege Tim Bergmeister ist letzte Woche in Fuji verunglückt und wurde dabei auch schwer verletzt. Ich bin schockiert und wünsche Tim und seiner ganzen Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft und alles Gute. Aber die Bergmeisters sind echte Racer, egal ob Vater Willi, Tim oder Jörg - die Drei werden wir bald wieder zusammen auf der Rennstrecke begrüßen können, da bin ich mir sicher.

Leider wird oft erst gehandelt wenn es zu spät ist. Das macht mich richtig wütend.
Christian Menzel

Der Unfall von Tim war in den letzten Wochen nicht der einzige. Motorsport kann sehr gefährlich sein, das gilt auch jetzt für das 24h Rennen auf dem Nürburgring und bei der VLN. Leider wird oft erst gehandelt wenn es zu spät ist. Das macht mich richtig wütend. Mein Rennfahrerkollege Marc Hennerici hat sich diesem Thema angenommen und beispielsweise für die VLN ein schönes Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Mal sehen, was von diesen Ideen umgesetzt wird.

Beim 24h Rennen werde ich, wie schon 2010 und 2011, wieder auf dem Haribo Porsche starten. Meine Teamkollegen sind Emanuel Collard, Mike Stursberg und HG Riegel. Wir haben da eine schöne Mannschaft, jeder kennt das Rennen und die Strecke, unser 997R ist ein richtig gutes Auto, und unser neuer Reifenpartner Falken baut schon jetzt einen sehr guten Reifen. Mein Ziel? Null Fehler, keine Probleme mit der Technik, sauber durchfahren - dann sollte ein Platz unter den besten Sechs bis Acht möglich sein.

Das waren noch Zeiten... - Foto: Christian Menzel

Auch Thomas Gottschalk wird uns vor Ort die Daumen drücken. Außerdem gehen die Kart-Kids, unterstützt von Haribo, auf eine Demo Runde über die Nordschleife. Das war lange mein Kindheitstraum: mit einem Kart Nordschleife fahren. Wenn ich Zeit habe, dann fahre ich vielleicht auch mit.

Schon am Montag war die Nordschleife von Tausenden Fans belagert, alle guten Plätze sind belegt und abgesteckt - der Wahnsinn! Ich freue mich auf diese ungewöhnliche Kulisse. Außerdem freue ich mich auf einen weiteren Einsatz: Ich starte bei den Youngtimern auf einem alten Hundeknochen Ford Escort BDA von Rüddel Motorsport. Das Auto ist von 1971 und genauso alt wie ich. Aber der Escort ist in einem weitaus besseren Zustand als sein Fahrer...

Das Auto ist traumhaft schön und geht wie die Sau! Das waren damals echte Kerle, da gibt es keine Knöpfe und so weiter am Lenkrad - einfach nur Gas geben. Gas geben werde ich jetzt auch zu Hause: Taschen packen und hoch zum Ring - ich freue mich!


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x