24 h von Le Mans - 24h Le Mans 2017: Die Wetter-Prognose

So werden die Bedingungen für Fahrer und Teams

Oft ist das Wetter im Motorsport der entscheidende Faktor. Ist das auch in Le Mans 2017 so? Wir haben einen Blick voraus geworfen.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Wetter hat in Le Mans oft genug schon eine entscheidende Rolle gespielt. Was die Protagonisten im Jahre 2017 erwartet, das haben wir für euch schon einmal in Erfahrung gebracht. Hier ist die Wetter-Prognose für die 24 Stunden von Le Mans 2017.

Das Wetter in Le Mans am Mittwoch

Das Starterfeld in Le Mans geht mit Traumwetter in die Trainingstage. Am Mittwoch scheint die Sonne über der Stadt an der Sarthe, das Regenrisiko liegt bei null Prozent. Die Höchsttemperatur soll am ersten Trainingstag bei 28 Grad Celsius liegen, die just zu Beginn des ersten Freien Trainings um 16:00 Uhr erreicht wird. Bis zum Ende der ersten Qualifying-Session um Mitternacht soll es auf 19 Grad Celsius abkühlen. Der Sonnenuntergang wird um 21:59 Uhr und damit ziemlich genau zu Beginn des 1. Qualifyings erwartet. Erst zu diesem Zeitpunkt sollen auch Wolken aufziehen. Ein Problem für das Feld könnten aber die vorausgesagten Sturmböen während des Freien Trainings werden.

Das Wetter in Le Mans am Donnerstag

Auch am zweiten Trainingstag herrscht in Le Mans Kaiserwetter. Zu Beginn der Streckenaktivitäten für das Hauptfeld um 19:00 Uhr werden 27 Grad Lufttemperatur erwartet, bis Mitternacht soll es auf 19 Grad abkühlen. Am Donnerstag herrscht ebenfalls ein Regenrisiko von null Prozent, allerdings sollen wieder bei Anbruch der Dunkelheit ein paar Wolken aufziehen. Zu Beginn des 3. Qualifyings um 22:00 Uhr wird der Sonnenuntergang erwartet.

Fans und Verantwortliche dürfen sich 2017 auf durchgehenden Sonnenschein freuen - Foto: Aston Martin

Das Wetter in Le Mans am Samstag

Am ersten Renntag geht es weiter mit traumhaftem Wetter in Le Mans. Es geht am Samstag weiter mit strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen. Zu Rennbeginn um 15:00 Uhr werden 27 Grad Lufttemperatur erwartet, allerdings soll es sich bis in die Abendstunden noch auf 29 Grad aufheizen. Das Regenrisiko liegt weiter bei null Prozent, allerdings ist für die ersten Rennstunden mit starken Windböen zu rechnen, die in die Nacht hinein allerdings schwächer werden. Sonnenuntergang ist um 22:01 Uhr. Wie schon an den Tagen zuvor ziehen nachts Wolken auf.

Das Wetter in Le Mans am Sonntag

Mit dem Sonntag ist der entscheidende Tag gleichzeitig auch der heißeste Tag der Le-Mans-Woche. Mit Sonnenaufgang um 05:59 Uhr hat sich die Wolkendecke wieder verzogen und so hat die Sonne freie Bahn. Vom Tiefstwert in der Nacht (16 Grad) soll sich die Luft bis zum Fallen der Zielflagge um 15:00 Uhr auf bis zu 28 Grad aufheizen, der Tageshöchstwert liegt bei über 30 Grad in den Abendstunden. Auch am Sonntag beträgt das Regenrisiko null Prozent, die Windböen sind mäßig bis frisch.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter