24 h von Le Mans - Live-Ticker: 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2017

Porsche siegt!

Porsche gewinnt auch 2017 die 24 Stunden von Le Mans! Das Finale HIER im LIVE-TICKER:
von

16:40 Uhr
Deckel drauf
Damit soll's das hier im Live-Ticker gewesen sein aus Le Mans. Wir werden uns jetzt noch an die Nach-Berichterstattung machen. Danke für's Reinklicken und hoffentlich bis bald!

16:25 Uhr
Auf und ab bei Piquet
Nelson Piquet jr. war nach dem Rennen ganz hin und her gerissen. Le Mans war für sie eine Achterbahn der Gefühle, gerade nach den beiden harten Rennen zuvor in Silverston und Spa war man sich im Unklaren darüber, was sie überhaupt in Le Mans erwarten würde.

16:20 Uhr
Jarvis von Jackie Chan DC Racing beeindruck
Oliver Jarvis kam mit dem DC-Oreca #38 auf den zweiten Platz. Sein bestes Resultat in Le Mans, wie Jarvis lachend zugibt. Aber die Arbeit im Team habe ihn beeindruckt, es sei alles wie bei Audi, nur eine Nummer kleiner, so der Brite.

16:15 Uhr
Porsche-Fahrer loben Teamwork
Earl Bamber und Brendon Hartley haben die harte Arbeit ihrer Crew gelobt. Die komplette Vorderachse so schnell auszutauschen, sei der Schlüssel gewesen.

16:10 Uhr
Stellung
Die siegreichen Fahrer haben Stellung bezogen, die Pressekonferenz kann beginnen. Einzig Timo Bernhard fehlt, der Deutsche musste zur Doping-Probe anrücken.

15:40 Uhr
PK steht an
Es geht nahtlos weiter, nach den Siegerehrungen aller Klassen stehen nun noch die Pressekonferenzen auf dem Programm. Wir sind natürlich auch hier für euch dran.

15:35 Uhr
Champaign!
Grand Marshal Mark Webber hat die Siegertrophäen an seine ehemaligen Teamkollegen verteilt, jetzt kann der Schmapus verspritzt werden!

15:28 Uhr
Siegerehrung
Die Top-3-Besatzungen in der Gesamtabrechnung sind jetzt auf dem Podest und werden geehrt. An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch von der gesamten Motorsport-Magazin.com-Redaktion.

15:25 Uhr
Tore auf
Mit allen Autos im Parc fermé gehen die Tore auf und die Zuschauer stürmen den heiligen Asphalt. Währenddessen machen sich alle Podiumsfahrer auf den Weg Richtung Siegertreppchen.

15:21 Uhr
Bernhard
Da gehen gerade so viele Träume in Erfüllung. Le Mans kann das grausamste oder das beste Rennen sein. Die Jungs haben unser Auto schnell wieder repariert, jede Runde zählt da. Man kann ja nie wissen, was passiert. Das ist einfach der Spirit von Le Mans. - Timo Bernhard.

15:13 Uhr
Bernhard ist zurück
Timo Bernhard hat es zurück ins Parc fermé geschaft und wird jetzt zusammen mit seinen Teamkollegen Earl Bamber und Brendon Hartley gebührend gefeiert.

15:10 Uhr
Endstand nach 24 Stunden:

LMP1/LMP2
1 Porsche #2 (Bernhard/Bamber/Hartley), 367 Runden
2 DC-Oreca #38 (Tung/Laurent/Jarvis), +1 Runde
3 Rebellion-Oreca #13 (Piquet jr./Heinemeier Hansson/Beche), +3 Runden

GTE-Pro
1 Aston Martin #97 (Turner/Adam/Serra), 340 Runden
2 Ford #67 (Priaulx/Tincknell/Derani), +1:32.705
3 Corvette #63 (Magnussen/Garcia/Taylor), +1:36.349

GTE-Am
1 JMW-Ferrari #84 (Smith/Stevens/Vanthoor), 333 Runden

15:04 Uhr
Adam kommt rein
Jonathan Adam hat den Sieg für den Aston Martin #97 sichergestellt, er fuhr das Rennen zusammen mit Darren Turner und Daniel Serra. Ricky Taylor rettet die Corvette noch auf P3 hinter dem Ford #67 ins Ziel. Bei den GT-Amateuren setzte sich letztlich der JMW-Ferrari #84 durch.

15:02 Uhr
BERNHARD GEWINNT
Timo Bernhard hat's geschafft! Er gewinnt zusammen mit Earl Bamber und Brendon Hartley die 85. Ausgabe der 24-Stunden von Le Mans! Ho Pin Tung bringt den Jackie Chan DC Oreca auf Platz zwei ins Ziel.

15:00 Uhr
ADAM ZIEHT VORBEI!
Jordan Taylor wehrt sich mit allem was er hat, doch Adam zieht eingangs Start-Ziel vorbei und beschleunigt ihn aus! Doch Taylor ist langsam, irgendwas am Auto funktioniert nicht mehr!

14:58 Uhr
Ausritt der Corvette!
Während Timo Bernhard die letzte Runde begonnen hat, geht Jordan Taylor in der zweiten Hunaudières-Schikane weit! Er kann sich aber vor Adam halten.

14:55 Uhr
Hauchdünn
Während der #2 Porsche an der Spitze ungefährdet dem Sieg, geht es in der GTE-Pro-Klasse brutal eng zu. Adam hängt Taylor im Getriebe und greift in Arnage an. Doch Taylor kann ihn wieder ausbeschleunigen.

14:47 Uhr
Porsche verliert GT-Podium
Porsche muss die #91 und Fred Makowiecki noch einmal zu einem Stopp hereinholen, damit ist es Essig mit dem dritten Platz in der GTE-Pro-Kategorie. Stattdessen liegt jetzt der Ford #67 mit Harry Tincknell auf Podiumskurs. Vorne jagen jetzt beide Aston Martin die führende Corvette.

14:44 Uhr
Taylor mit etwas Luft
Gut eine Viertelstunde haben wir noch auf der Uhr. Jordan Taylor hat sich jetzt auf der Corvette #63 etwas Luft nach hinten verschaffen können. Jonathan Adam fehlen knappe zwei Sekunden zur Spitze. Doch im Le-Mans-Verkehr muss das noch nichts heißen.

14:40 Uhr
Zuschauerzahl da
Abseits vom Geschehen auf der Strecke haben die Veranstalter in Le Mans nun die offizielle Zuschauerzahl bekannt gegeben. 258.500 Fans sind in diesem Jahr an die Sarthe gepilgert.

14:36 Uhr
Letzter Stopp für Top-3
Ho Pin Tung und Nelson Piquet jr. sind zum letzten planmäßigen Service drin. Tung fährt sicher auf P2, Piquet jr. kann P3 absichern, der Motor muss diesmal nicht mit dem Hammer gestartet werden. Kurz darauf kommt auch Timo Bernhard nochmal zum Splash n Dash.

14:26 Uhr
Aston jagt Corvette
Jordan Taylor hat weiterhin Jonathan Adam im Nacken. Der Aston Martin lässt sich von der Corvette nicht abschütteln, das beschert uns ein packendes Finish in der GTE-Pro-Klasse. Andre Negrao ist mittlerweile wieder auf der Strecke.

14:21 Uhr
Negrao drin
Andre Negrao hat es an die Box geschafft, doch der dritte Gesamtplatz ist perdu. Das Auto muss in die Garage geschoben werden, Piquet jr. und der Rebellion-Oreca #13 sind damit wieder auf Podiumskurs.

14:19 Uhr
DRAMA UM DIE DRITTPLATZIERTEN
Es hört nicht auf! Jetzt hat es den drittplatzierten Signatech-Alpine erwischt. Andre Negrao ist in Arnage in die Reifenstapel. Die Streckenposten konnten das Auto irgendwie daraus befreien, Negrao fährt wieder. Doch Nelson Piquet jr. ist wieder dran.

14:14 Uhr
Grandioses GT-Finale ist angerichtet
Die top-gelegenen GTE-Pro-Fahrzeuge haben jetzt allesamt ihren letzten planmäßigen Stopp absolviert, denn gerade waren Jordan Taylor (Corvette #63) und Jonny Adam (Aston Martin #97) drin. Die Ausgangslage: Taylor führt mit 0,6 Sekunden vor Adam, Dritter ist Fred Makowiecki im Porsche #91 mit einer Minute Rückstand, Harry Tincknell im Ford #67 ist Vierter mit gut 1:30 Minuten Rückstand.

14:06 Uhr
Letzter LMP1-Stopp
Timo Bernhard war gerade an der Box und hat damit den letzten planmäßigen Stopp des Porsche #2 hinter sich gebracht. Passiert jetzt nichts mehr Großartiges, fährt der Deutsche bis zur Zielflagge durch.

14:00 Uhr
Aktueller Zwischenstand nach 23 Stunden:

LMP1/LMP2
1 Porsche #2 (Bernhard/Bamber/Hartley), 349 Runden
2 DC-Oreca #38 (Tung/Laurent/Jarvis), +1:19,761
3 Signatech-Alpine #35 (Panciatici/Ragues/Negrao), +3 Runden

GTE-Pro
1 Corvette #63 (Magnussen/Garcia/Taylor), 323 Runden
2 Aston Martin #97 (Turner/Adam/Serra), +17,268
3 Ford #67 (Priaulx/Tincknell/Derani), +1:11,771

GTE-Am
1 JMW-Ferrari #84 (Smith/Stevens/Vanthoor), 317 Runden

Info-Paket zu den 24h von Le Mans 2017

Alles Weitere zum 85. 24-Stunden-Rennen von Le Mans findet ihr unter folgenden Links:


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter