24 h von Le Mans - Eurosport setzt Le-Mans-Übertragung bis 2020 fort

Vereinbarung umfasst Le Mans sowie alle WEC-Rennen

Eurosport bleibt offizieller Fernsehpartner der WEC. Der Sender verlängerte den Vertrag bis einschließlich 2020.
von

Motorsport-Magazin.com - Eurosport bleibt auch in den kommenden Jahren offizieller Fernsehpartner der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Der zum amerikanischen Discovery-Konzern gehörende Sender einigte sich mit dem Vermarkter der WEC, Infront Sports & Media, auf einen neuen Vertrag bis einschließlich 2020. Die Vereinbarung umfasst die Live-Berichterstattung der 24 Stunden von Le Mans sowie aller acht anderen Rennen der seit 2012 bestehenden Weltmeisterschaft.

"Motorsport-Fans gehören zu den engagiertesten Fans, die man finden kann. Daher freuen wir uns sehr, dass wir die legendären 24 Stunden von Le Mans sowie die besten Langstrecken-Rennen der Welt weiterhin übertragen werden, um ihrer Leidenschaft gerecht zu werden", zeigt sich Eurosport-CEO Peter Hutton begeistert von der neuen Übereinkunft. Neben der Live-Berichterstattung im TV setzt Eurosport auch künftig verstärkt auf diverse mobile Inhalte wie den Eurosport Player.

Wir sind sehr glücklich über die Erneuerung unserer Partnerschaft mit Eurosport für die kommenden vier Jahre.
Pierre Fillon

Der französische Automobilverband ACO, der zusammen mit dem Automobil-Weltverband FIA die WEC veranstaltet, ist ebenfalls zufrieden mit der Fortsetzung der langfristigen Partnerschaft. "Wir sind sehr glücklich über die Erneuerung unserer Partnerschaft mit Eurosport für die kommenden vier Jahre. Wir sind begeistert, dass die FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft auch künftig Präsenz erfährt", so Pierre Fillon, Präsident des ACO. "Wir sind sehr fokussiert darauf, unsere TV-Übertragung der WEC und der 24 Stunden von Le Mans weiterzuentwickeln und wir haben mit unseren Partnern eine Vereinbarung getroffen, das zu erreichen", erklärt Fillon weiter.

Der Geschäftsführer der WEC, Gerard Neveu, blickt vor allem auf die europaweite Verbreitung von Eurosport. "Der Sender überschreitet viele internationale Grenzen und unterhält sein Publikum durch die Live-Übertragung des Erlebnisses und der Non-Stop-Action der WEC-Rennen rund um den Globus. Zudem rücken sie uns in das Rampenlicht, was uns sowohl physisch, als auch virtuell neue Fans bescheren wird", ist sich Neveu sicher.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter