24 h von Le Mans - Kaffer freut sich auf siebten Le-Mans-Start

Mit dem Team Pecom Racing an der Sarthe

Pierre Kaffer fiebert seiner siebten Teilnahme an den berühmten 24 Stunden von Le Mans entgegen.

Motorsport-Magazin.com - Wie der Veranstalter ACO am heutigen Freitag bekanntgab, wird das Team Pecom Racing auch in diesem Jahr mit einem Oreca 03 Nissan in der LMP2-Klasse an den Start gehen dürfen. Pierre Kaffer wird den Klassiker in Frankreich gemeinsam mit Luis Perez Companc und Nicolas Minassian bestreiten. Die beiden Piloten aus Argentinien und Frankreich sind in der Langstrecken-Weltmeisterschaft 2013 die Teamkollegen des sympathischen Deutschen.

Pierre Kaffer: "Le Mans ist der Hammer! Es ist das härteste Rennen der Welt, insgesamt völlig einzigartig. Der Event zieht sich über eine Woche. Für mich als Fahrer ist das immer mit großen Emotionen verbunden. Wenn wir am Mittwoch die ersten Trainingsrunden drehen, dann bekomme ich jeweils spätestens beim Einbiegen auf die langen Geraden eine Gänsehaut. Le Mans hat dermaßen viel Tradition. Für uns Piloten ist es wie eine Sucht - man muss dort einfach dabei sein. Das Tempo ist unglaublich hoch, wir fahren teils auf Landstraßen. Auch im Rahmenprogramm gibt es immer viele Highlights.

Besonders begeistert mich in jedem Jahr die Fahrerparade am Freitag in der Innenstadt. Dort merkt man, dass das 24-Stunden-Rennen in der Region gelebt und geliebt wird. Ganz Le Mans ist auf den Beinen und feiert mit den unzähligen Fans aus der ganzen Welt eine riesige Party. Das gibt es sonst nirgends. Im Rennen haben wir große Ziele. Im vergangenen Jahr standen wir auf dem Podest der LMP2-Klasse. Dieses Jahr möchten wir natürlich gern noch zwei Stufen höher auf dem Treppchen stehen und den Klassensieg feiern. Das wäre ein Traum!"


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x